Bassunterricht in Bonn und Königswinter
"Der Ton entsteht immer unter den Fingern!" - eine gute Fingertechnik kann deshalb selbst durch die besten Bässe und tollsten Verstärker nicht ersetzt werden!

Tipps rund um den Bass

Saitenwechsel:

Saitenwechsel
Achtet beim Saiten aufwickeln darauf, daß die Saite nicht kreuz und quer über die Wirbelwelle verläuft, sondern schön nebeneinander. Zwei bis drei Umwicklungen reichen völlig aus- lasst dazu die bereits durch den Saitenhalter durchgezogene Saite etwa eine Hand breit länger als die Wirbelachse und schneidet sie dann ab. Das Ende in die Wirbelachse Stecken und dann so herum aufwickeln, dass die Saite möglichst gerade über den Sattel verläuft. Nachdem die Saite in die richtigen Stimmung gebracht wurde, zieht mit mehreren Fingern mehrmals vorsichtig an der Saite und dehnt sie bis ca 3-4 cm über den Tonabnehmern. Dadurch zieht sich die Saite am Wirbel fest und ihr müsst nicht ständig nachstimmen. Stimmt die Saite und zieht wieder dran. Nach 3-4 Wiederholungen sollte sich die Saite trotz ziehen nicht mehr verstimmen.